Wolfgang  Ronzal Roland  Jäger Folker  HellmeyerProf. Hans-Ludwig  Zachert Michael  Löhner Jochen  Mass Reinhold  MessnerProf. Dr. Ewald  Wessling Andreas  Steinle Bernd  Katzenstein Heiner  Brand Carla  Eggen Bobby  Schenk Gerhard  ScheucherProf. Dr. Armin  NassehiDr.  Karlheinz  Steinmüller Markus  Gürne

Referenten von A-Z

A
E
I
M
Q
ST
W

B
F
J
N
R
T
X

C
G
K
O
S
U
Y

D
H
L
P
SCH
V
Z

Referenten-Themen

Abenteuer, Sport Amerika, USA Asien, China, Nahost Bildung, Familie, Frauen Börse, Finanzen, Kapital Digitalisierung Ethik, Werte, Religion Europa, Osteuropa Führung, Persönlichkeit Gesellschaft, Kultur Gesundheit, Medizin Industry 4.0 Innovation, Vision IT, Kommunikation Klima, Energie, Natur Management Marketing, Vertrieb Mittelstand Moderation, Medien Motivation, Team, Erfolg Politik, Zeitgeschichte Sonstige Trends, Zukunft Wirtschaft, Steuern Wissenschaft, Technik
« Zurück zur Übersicht

Über den Referenten

Referent: Dagur  Sigurdsson
Dagur Sigurdsson
Erfolgstrainer, Vorbild, Motivator, Europameister
 

Zur Person:

Nach dem sensationellen Gewinn des EM-Titels mit der deutschen Handballnationalmannschaft 2016 in Polen wird Dagur Sigurdsson in den deutschen Medien als „Vater des Erfolgs“ bezeichnet.

Sigurdsson, der Gewinner-Typ - nicht nur für den deutschen Handball!

Geboren 1973 in Reykjavik, Island, ist Dagur Sigurdsson in einer sportlichen Familie aufgewachsen. Als Fußballer schaffte er es bis in die isländische U17-Auswahl, widmete sich letztendlich doch dem Handball, und erlebte eine sehr erfolgreiche Karriere als Weltklassehandballer: 215 Länderspiele und EM-Vierter als Spieler der isländischen Nationalmannschaft 2002.

Im August 2014 trat Dagur Sigurdsson sein bisher wichtigstes und größtes Amt an und wurde Trainer der deutschen Handball-Nationalmannschaft. In dieser Funktion schreibt Sigurdsson eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte. Sigurdsson übernahm eine Mannschaft, die tief in einer sportlichen Krise steckte und gerade die WM Qualifikation verpasst hatte. Der deutsche Handball war am Boden. Doch aus einer jungen und unerfahrenen Mannschaft formte der Isländer in nur 18 Monaten ein Team, das durch Siegeswille, Moral und einzigartigem Teamgeist das Unmögliche möglich machte: als Underdog gewann eine junge deutsche Mannschaft den Europameistertitel in Polen 2016.

Bei der deutschen Handball-Nationalmannschaft machte sich Sigurdsson vor allem die Geschichte der „bad boys“ der NBA-Champions der Detroit Pistons zu eigen. Sigurdssons Motivationsidee ließ die deutsche Mannschaft den Mythos leben und führte sie schlussendlich zum Titel. Nie zuvor ließ ein Finalteilnehmer weniger Treffer zu als Deutschland. Nie zuvor gab es im internationalen Handball einen solch großen Überraschungscoup.

Themen:

  • Jung und Wild – Teamführung der Generation Y
  • Anpassung oder Auswechslung – Von Individualisten und Teamplayern
  • Vom Typen zum Riesentypen: über sich hinauswachsen kann jeder
  • Mit begrenzten Qualitäten angreifen – Vom Underdog zum Badboy, vom Badboy zum Gewinner
  • Ziel erreicht, hungrig auf mehr – Auch die Großen kitzeln können
  • Planung ist gut, die Umsetzung entscheidet – Ziele erreichen
  • Kurz und Knapp – Die Aussage macht’s
  • Auf Erfolg ausruhen? - Die nächste Herausforderung lockt
  • Müssen, müssen, müssen – Richtige Motivation und Spaß als Leistungssteigerung
  • Konzentration formt Gewinner – Richtig fokussieren lernen
  • Lust am Gewinnen vs. Angst vorm Verlieren – Glaube versetzt Berge

Sprachen:

  • Deutsch, Englisch, Isländisch

Ansprechpartner:

  • Andreas Guillot
  • Ich freue mich auf Ihre Anfrage.
    So erreichen Sie mich.
  • kontakt@referenten.de
  • 06585 99 29 - 11


Suche
Name / Thema

Andere Redner
Redner  Michail  Gorbatschow

Michail Gorbatschow

Ehemaliger Präsident der Sowjetunion, Friedensnobelpreisträger

[mehr] ...



  Seitenanfang  

© 2009-2016 Referenten.de Impressum | AGB | Inhalt | Nutzungsrechte | Datenschutzhinweise